Saison 2002

Letzter Wille


von Fitzgerald Kusz

"Habt ihr schon geerbt - oder sprecht ihr noch miteinander?" das ist die Quintessenz dieser bitterbösen Erbschaftskomödie. Kaum ist die Erbtante unter dem Boden, lassen ihre Schwester, die Neffen und Nichten die Masken fallen und ihre wahren Gesichter kommen zum Vorschein. Jeder und jede versucht, soviel wie möglich für sich zu ergattern, dabei ist ihnen fast jedes Mittel recht. Die grotesken und zermürbenden Sticheleien und Streitigkeiten um die Hinterlassenschaft geben vor dem makabren Hintergrund trotzdem allerhand zu lachen, auch wenn der eine oder andere Lacher im Hals stecken bleibt. In dieser schrecklich netten Familie sind sogar einige Sympathieträger auszumachen, die alleine dadurch, dass sich ihre Raffgier in Grenzen hält, positive Gefühle beim Publikum hervorrufen. Eines ist sicher: "Wer zuletzt erbt, erbt am besten."

Regie
Vreny Hafner
Mundartfassung
Vreny Hfner
Produktionsleitung
Vreny Hafner
Dodo Winkelmann
Personen/Darsteller
Familie Wyss
Olga, Marthas Schwester
Vrene Kromer
Ursi, Olgas Tochter
Christa Koblet
Kurt, Olgas Sohn
Rolf Mauron
Sigi, dessen Frau
Dodo Winkelmann
Familie Hofmann
Eugen, Marthas Neffe
Heinz Wiederkehr
Karin, dessen Frau
Ursula Manser
Klaus, Eugens Schwager
Thomas Grampp
Rau, Marthas Hauswart
Thomas Kromer
Hinter der Bühne
Regieassistenz
Marietta Wiederkehr
Souffleusen
Barbara Manser
Karin Stierlin
Maske/Frisuren
Judith Loosli
Bühnenbild
Peter Schöni
Licht/Ton/Technik
Rolf Mauron
André Fett
Requisiten
Vreny Hafner
Buffet
Marianne Kromer
Foyer
Karin Stierlin
Vorverkauf
Peter Schöni
Abendkasse
Regula Bolliger
Brigitte Gugelmann
Marietta Wiederkehr
Werbung/Programm
Thomas Kromer
Plakat
Peter Steinmann